Passwort vergessen?

Artikel in Kategorie Technologie

Säuglingsanfangs-/Folgenahrung: Gesundheitlicher Nutzen von probiotischen Zusätzen nicht belegt

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Hersteller von Säuglingsanfangs- und Folgenahrung bieten ihre Produkte teilweise mit einem Zusatz von Probiotika an. Diese Bakterienstämme sollen positive Wirkungen auf die Gesundheit der Säuglinge haben ‒ beispielsweise werben die Hersteller damit, dass bei der Ernährung von Säuglingen mit diesen Produkten weniger Infektionen auftreten. Das BfR hat die Sicherheit und den Nutzen von Säuglingsanfangs- und Folgenahrung mit den in Deutschland eingesetzten Bakterienstämmen für gesunde Säuglinge bewertet und kommt zu dem Ergebnis, dass für einen Teil der Bakterienstämme nur sehr wenige Studien mit gesunden Säuglingen durchgeführt wurden.

Säuglingsanfangs-/Folgenahrung: Gesundheitlicher Nutzen von probiotischen Zusätzen nicht belegt

Käse

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Käse, Schmelzkäse und -Zubereitungen
Käsezubereitungen und Schmelzkäsezubereitungen können bis zu 15 % andere Lebensmittel zugegeben werden (z. B. Pfeffer, Schinken, Champignons, Kräuter, Nüsse etc.). Käsezubereitungen aus Frischkäse dürfen bis zu 30 % Früchte, Fruchterzeugnisse, Gemüse oder Gemüseerzeugnisse enthalten. Öl, Fett und Eiweiß, die nicht der Milch entstammen, sind verboten.


Allgemeines
Käse, Schmelzkäse und Zubereitungen daraus werden aus Milch gewonnen und gelten im allgemeinen Sprachgebrauch als Milchprodukte. Im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen handelt es sich aber nicht um Milcherzeugnisse. Diese Lebensmittel stellen eine eigene Erzeugnisgruppe dar, die gesetzlichen Sonderregelungen unterliegt. Für Käse aus Rohmilch oder aus Milch, die einer Wärmebehandlung unterhalb der Pasteurisierungstemperatur unterzogen wurden, gelten aus Gründen der Lebensmittelsicherheit mikrobiologische Kriterien, die während der Haltbarkeitsdauer der Produkte eingehalten werden. Bei der Abgabe von Käse in Fertigpackungen, der aus oder unter Mitverwendung von Rohmilch hergestellt wurde, ist auf den Packungen der Hinweis „mit Rohmilch hergestellt“ anzubringen.

Käse

Reform der EU-Ökoverordnung

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) teilte am 22.06.2015 auf seiner Homepage mit, dass der Agrarrat am 16. Juni 2015 die europäische Regelung für den Öko-Landbau einen guten Schritt nach vorne gebracht hat (siehe Food & Recht, Juli/2014). Deutschland konnte sich in Luxemburg weitgehend mit seinen Forderungen durchsetzen. So werden auf EU-Ebene keine speziellen Rückstandswellenwerte für Bioprodukte eingeführt. Nationale Schwellenwerte, die in Italien und Belgien bereits existieren, dürfen nur noch bis Ende 2020 fortgeführt werden. 

Reform der EU-Ökoverordnung

Gesetzliche Regelungen auf EU- und nationaler Ebene zum Thema Lebensmittelhygiene

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

EU-Ebene („Hygienepaket“) (inkl. späteren Änderungen und Ergänzungen)

Die hier erlassenen Verordnungen sind (im Gegensatz zu Richtlinien, die in nationales Recht überführt werden müssen) in den Mitgliedsstaaten unmittelbar gültig und werden durch nationale Regelungen nur insoweit ergänzt, als das EU-Recht hierfür Raum lässt oder Ermächtigungen vorsieht.

  • Verordnung (EG) Nr. 178/2002 vom 28. Januar 2002 zur Festlegung der allgemeinen Grundsätze und Anforderungen des Lebensmittelrechts, zur Errichtung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit und zur Festlegung von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit.
 Gesetzliche Regelungen auf EU- und nationaler Ebene zum Thema Lebensmittelhygiene

Fruchtzucker schädigt das Herz

Hygiene & HACCP | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Fruktose wird heute vielen Produkten künstlich zugesetzt (z. B. Limonade, Fertigprodukte, Fruchtsäfte), allerdings gilt der Fruchtzucker schon längst nicht mehr als gesunde Zuckeralternative. Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben einen bisher unbekannten molekularen Mechanismus entdeckt, bei dem Fruktose ein unkontrolliertes Wachstum des Herzmuskels antreibt. Dieses kann bis hin zu tödlichem Herzversagen führen ‒ vor allem Menschen mit Bluthochdruck sind betroffen.

 Fruchtzucker schädigt das Herz

Neogen führt Veratox® HS für Ochratoxin ein

Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Neogen hat seine umfassende Produktreihe an Testlösungen für Mykotoxine durch die Entwicklung eines neuen, hoch sensiblen, quantitativen Tests für Ochratoxin erweitert. Veratox® HS (high sensitivity) für Ochratoxin wurde speziell für den europäischen Markt entwickelt, damit Anwender schnell und präzise, gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, auf niedrige Werte dieses Mykotoxins testen können.

Anzeige

Neogen führt Veratox® HS für Ochratoxin ein

Fernabsatz und Onlinehandel von Lebensmitteln

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Die Europäische Kommission stellt in ihrer „Mitteilung über den elektronischen Geschäftsverkehr und andere Online-Dienste“ vom 11.1.2012 fest, dass mit 7 % Marktanteil 2008 der Online-Handel mit Lebensmitteln noch relativ unterentwickelt ist. Dennoch haben bereits sechs Millionen Deutsche online Lebensmittel eingekauft, was 12 % aller Internetnutzer entspricht.

Fernabsatz und Onlinehandel von Lebensmitteln

Darmmikrobiota – Anpassung an Gift und Antibiotika

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Nach Angaben von Forschern des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Tecnologie Biomediche können die im menschlichen Verdauungsapparat enthaltenen Mikroorganismen vor den Auswirkungen von Mangelernährung und toxischen Substanzen schützen. In der Studie wurden Darm-Bakterienstämme der tansanischen Volksgruppe der Hazda, eine der letzten Populationen weltweit, die sich noch überwiegend aus ihrer Tätigkeit als Jäger und Sammler ernähren, untersucht. Verglichen wurden diese wurden mit denen der Einwohner der italienischen Stadt Bologna.

Darmmikrobiota – Anpassung an Gift und Antibiotika

Acrylamid

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Acrylamid kann bei der Zubereitung von bestimmten Lebensmitteln entstehen, sofern Temperaturen von 150 °C bis 170 °C (z. B. beim Frittieren) überschritten werden. Dieser Rückstand entsteht insbesondere bei hohen Temperaturen über 180 °C bei gleichzeitig längerer Frittierdauer und der Anwesenheit von Asparaginsäure (Eiweißkomponente) sowie Glukose.

Acrylamid

Großbritannien: Neue Streptokokken-Variante entdeckt

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Britische Mikrobiologen haben eine neue Variante von Gruppe A-Streptokokken entdeckt. Laut der Genom-Analyse haben die Bakterien die Bildung von Toxinen verstärkt, und der Verlust einer Kapsel könnte die Gefährlichkeit weiter erhöht haben. In Großbritannien, aber auch in Frankreich, Kanada und Schweden ist es in den letzten Jahren zur Ausbreitung eines neuen Genotyps von A-Streptokokken („emm89“) gekommen.

Großbritannien: Neue Streptokokken-Variante entdeckt
Behr's Verlag