Passwort vergessen?
Dienstag, 16 Januar 2018

Verstärkte amtliche Kontrollen bei Einfuhr bestimmter Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs

Recht & Normen

Verstärkte amtliche Kontrollen bei Einfuhr bestimmter Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs

Die Verordnung (EG) Nr. 669/2009 der Kommission vom 24.07.2009 „zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 (…) im Hinblick auf verstärkte amtliche Kontrollen bei der Einfuhr bestimmter Futtermittel und Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs (…)“ wird seit ihrem Erscheinen regelmäßig überprüft. Die Einträge in Anhang I sollen mindestens halbjährlich aktualisiert werden. Am 13.12.2017 wurde im Amtsblatt der EU die 27. Änderung von Anhang I der VO (EG) Nr. 669/2009 veröffentlicht (DurchführungsVO (EU) Nr. 2017/2298 der Kommission vom 12.12.2017; ABl. L 329 vom 13.12.2017, S. 26). Folgende Produkte wurden neu in den Anhang I und damit in der Liste der Produkte aufgenommen, für die verstärkte amtliche Kontrollen gelten:

  • Paprika (außer Gemüsepaprika) aus Indien und Pakistan: Untersuchung auf Pflanzenschutzmittelrückstände;
  • gefrorene Paprika (außer Gemüsepaprika) aus Thailand und Vietnam: Untersuchung auf Pflanzenschutzmittelrückstände;
  • geröstete Pistazien aus den USA: Untersuchung auf Aflatoxine;
  • getrocknete Weintrauben, zerkleinert oder zu einer Paste verarbeitet, ohne weitere Behandlung aus dem Iran: Untersuchung auf Ochratoxin A;
  • getrocknete Weintrauben, zerkleinert oder zu einer Paste verarbeitet, ohne weitere Behandlung aus der Türkei: Untersuchung auf Ochratoxin A.

Folgende Produkte werden aus dem Anhang I gestrichen:

  • Tafeltrauben aus Ägypten (Untersuchung auf Pflanzenschutzmittelrückstände);
  • Auberginen/Melanzini aus Thailand (Untersuchung auf Pflanzenschutzmittelrückstände).

Aus Gründen der Klarheit wird der gesamte Anhang I ersetzt.

HINTERGRUND:
Die Durchführungsverordnung (EU) Nr. 2017/2298 ist am 16.12.2017 in Kraft getreten und gilt ab dem 01.01.2018

QUELLE:
► Durchführungsverordnung (EU) 2017/2298 vom 12.12.2017 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 669/2009 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 im Hinblick auf verstärkte amtliche Kontrollen bei der Einfuhr bestimmter Futtermittel und Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs

Univ.-Prof. Dr. Walther Heeschen
Dipl.-Ing. Agr. Jan Peter Heeschen

Interessantes im Behrs Shop

Behr's Verlag