Passwort vergessen?
Mittwoch, 25 März 2015

HACCP-Frage der Woche 13/2015

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

HACCP-Frage der Woche 13/2015

Wie sollte eine Hygieneschleuse ausgestattet werden?

Hierfür gibt es keine Vorschriften. Die AVV LmH beschreibt sie als unumgehbare Einrichtung zum hygienischen Reinigen oder zum Wechseln der Schuhe und der abwaschbaren Arbeitskleidung und zum Reinigen und Desinfizieren der Hände. In industriellen Betrieben, aber auch in Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung setzen sich zunehmend derartige zwangsgeführte Anlagen durch, in denen darüber hinaus auch die Einmalschutzkleidung (Kopfbedeckung, Mund-/Bartschutz usw.) zur Verfügung gestellt wird. Das Drehkreuz dieser Anlagen wird erst freigegeben, wenn sich der Mitarbeiter hygienisch hergerichtet hat.

In kleineren und handwerklichen Betrieben richtet man meistens die sogenannten „funktionellen Hygieneschleusen“ ein. Deren Ausstattung verteilt sich im dafür vorgesehenen Raum. Eine Sperre ist nicht vorgesehen. Meistens wählt man diese Lösung, wenn der Durchgang für den Warentransport freigehalten werden muss. Aber auch hier sollte eine Einrichtung zur Reinigung der Fußbekleidung (zumindest ein Sohlenreiniger mit rotierenden Bürsten), ein Handwaschbecken mit Desinfektionsmittelspender und ggf. Einrichtungen für die Einmalkleidung oder Reinigung der Gummischürzen vorhanden sein.

Das Abwasser der Hygieneschleuse muss unmittelbar an das Abwassernetz angeschlossen werden. Desinfektionswannen oder -matten werden in der Regel nicht akzeptiert, da sie Verschmutzungen meistens nicht gründlich genug entfernen und außerdem Chemikaliendämpfe an ihre Umgebung abgeben können. Eine nachteilige Beeinflussung der Lebensmittel durch die Hygieneschleuse, z. B. durch Aerosole muss unbedingt vermieden werden.

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Werken:

 

HACCP leicht gemacht

Die Einführung und Umsetzung des HACCP-Systems inklusive Dokumentation und regelmäßiger Mitarbeiterschulung ist nach dem gültigen Hygienerecht auch für kleine und mittelständische Unternehmen Pflicht. Mit dem Praxisleitfaden "HACCP leicht gemacht" haben Sie alles zur Hand, was Sie zur kostengünstigen Einführung von HACCP in Ihrem Betrieb brauchen. Sie bekommen die optimale Unterstützung, um die gesetzlichen Anforderungen schnell und ohne großen Aufwand zu erfüllen – für einfach mehr Sicherheit bei der nächsten Kontrolle durch die Lebensmittelüberwachung.

 

Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht

Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht" unterliegt einem ständigen Umbruch, der Lebensmittelunternehmer und die amtliche Lebensmittelüberwachung vor neue Herausforderungen stellt. Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht“ liefert Ihnen alle relevanten Verordnungen und Vorschriften rund um das europäische und nationale Hygienerecht.

 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Hygiene Newsletter! Er erscheint 3x im Monat und versorgt Sie mit Informationen rund um die Branche.

Auch der Lebensmittelrecht Newsletter ist für Sie kostenlos! Er erscheint 1x im Monat.

Behr's Verlag