Samstag, 16. Dezember 2017

Passwort vergessen?
Dienstag, 05 Dezember 2017

EFSA: Re-Evaluierung von Alginsäure und seine Salze

QM & QS | Gesundheit

EFSA: Re-Evaluierung von Alginsäure und seine Salze

Das EFSA-Panel „Food Additives und Nutrient Sources added to Food“ (ANS) hat eine Stellungnahme („Re-evaluation of alginic acid and its sodium, potassium, ammonium and calcium salts (E 400-E 404) as food additives”) zur Re-Evaluierung von Alginsäure und deren Natrium-, Kalium-, Ammonium- sowie Calciumsalze (E 400 bis E 404) veröffentlicht. Da ANS gelangt zu dem Ergebnis, dass keine Notwendigkeit gesehen wird, einen nummerischen ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) festzulegen.

Bei der Verzehrsabschätzung ergaben sich keine Sicherheitsbedenken. Die Verzehrsmengen für Säuglinge und Kleinkinder sollten aufgrund von Nebenwirkungen unterhalb der therapeutischen Dosis liegen. Aufgrund der vorliegenden Daten konnte keine abschließende Risikobewertung für Säuglinge und Kleinkinder vorgenommen werden.

QUELLE:
► EFSA Journal vom 10.11.2017 (DOI: 10.2903/j.efsa.2017.5049)

Univ.-Prof. Dr. Walther Heeschen
Dipl.-Ing. Agr. Jan Peter Heeschen

Interessantes im Behrs Shop

Behr's Verlag