Passwort vergessen?
Dienstag, 05 Juni 2018

Carrageen und verarbeitete Euchema-Algen: EFSA-Bewertung

QM & QS

Carrageen und verarbeitete Euchema-Algen: EFSA-Bewertung

Das ANS Panel der EFSA (Panel on Food Additives and Nutrient Sources added to Food) hat eine Stellungnahme („Re-evaluation of carrageenan (E 407) and processed Eucheuma seaweed (E 407a) as food additives“) zur Bewertung von Carrageen (E 407) und verarbeiteten Euchema-Algen (E 407a) veröffentlicht. Nach Angaben des ANS Panel ergaben sich bei Carrageen und verarbeiteten Euchema-Algen keine Bedenken hinsichtlich der Genotoxizität, allerdings wurden Unsicherheiten bezüglich der chemischen Zusammenstellung, Expositionsbewertung, biologischer und toxikologischer Daten ermittelt.

Aufgrund der nicht ausreichenden Daten beschloss das ANS Panel, dass der aktuelle ADI-Wert für Carrageen (E 407) und verarbeitete Euchema-Algen (E 407a) von 75 mg/kg Körpergewicht/Tag als temporär angesehen wird und die Datenlage innerhalb von fünf Jahren nach Veröffentlichung der Stellungnahme verbessert werden soll. Zudem wird Folgendes empfohlen:

  • Monitoring der Lebensmittelkategorien, die zur Aufnahme von Carrageen (E 407) und Euchema-Algen (E 407a) am meisten beitragen, damit eine abschließende Bewertung erstellt werden kann;
  • Generelles Aufstellen von numerischen Höchstmengen für die Verwendung in Lebensmitteln mit speziellem Augenmerk auf Lebensmittelkategorien (z. B. aromatisierte Milchprodukte, aromatisierte Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Feine Backwaren), die hauptsächlich zur Aufnahme von Carrageen (E 407) und Euchema-Algen (E 407a) beitragen, um die Aufnahmemenge zu senken.

QUELLE:
► EFSA Journal vom 26.04.2018 (DOI: 10.2903/j.efsa.2018.5238)

Univ.-Prof. Dr. Walther Heeschen
Dipl.-Ing. Agr. Jan Peter Heeschen

Interessantes im Behrs Shop

Behr's Verlag