Passwort vergessen?
Dienstag, 21 Dezember 2021

Räucherlachs im Test

Mikrobiologie

Räucherlachs im Test

Ökotest hat 20 Produkte getestet, darunter Räucherlachse aus Aquakultur (also Zuchtlachse) und geräucherte Wildlachse. Im Labor wurden alle Produkte auf unerwünschte Inhaltsstoffe überprüft. Dabei ging es unter anderem um Schwermetalle wie Cadmium, Blei oder Quecksilber und um Keimbelastung. Rückstände von Arzneien bei Zuchtlachsen und Nematoden bei Wildfischen.

Nach Auswertung der Laborergebnisse und der Rückläufe aus umfangreichen Fragebögen zu Tierwohl, Ökologie und Fischfang wird ein Räucherlachs mit Bestnote empfohlen, fünf weitere werden mit „gut“ bewertet.

Erstmals war in diesem Test das krebsverdächtige Futterkonservierungsmittel Ethoxyquin in keinem einzigen Zuchtlachs mehr nachweisbar. Auch mit Krankheitserregern wie Salmonellen oder Schwermetallen wie Quecksilber sowie Antibiotika-Resten gab es keine Probleme. Einige Wildlachse bekamen eine schlechtere Bewertung, weil sie recht viele Nematoden enthielten. Die abgestorbenen kleinen Würmer sind nicht gewünscht, aber gesundheitlich unproblematisch.

QUELLE:
► Meldung Ökotest vom 29.11.2021

Dr. Greta Riel

Interessantes im Behrs Shop

Behr's Verlag