Mittwoch, 16. Oktober 2019

Passwort vergessen?
Dienstag, 18 Juli 2017

Nitrite und Nitrate: Höchstgehalte sichern Verbraucherschutz

Hygiene & HACCP | QM & QS

Nitrite und Nitrate: Höchstgehalte sichern Verbraucherschutz

Nach Angaben der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) gewährleisten die bestehenden Höchstaufnahmemengen für Nitrite und Nitrate, die Fleisch und anderen Lebensmitteln zugesetzt werden, Verbrauchern ausreichenden Schutz. Die Exposition der Verbraucher gegenüber Nitriten und Nitraten, die aus deren Verwendung als Lebensmittelzusatzstoffe resultiert, liegt bei allen Bevölkerungsgruppen im Rahmen der zulässigen Höchstaufnahmemengen ‒ abgesehen von einer leichten Überschreitung bei Kindern, deren Ernährung reich an Lebensmitteln mit diesen Zusatzstoffen ist.

Die derzeit zulässige tägliche Aufnahmemenge (Acceptable Daily Intake (ADI)) für Nitrate liegt bei 3,7 mg/kg Körpergewicht/Tag. Die Höchstaufnahmemenge für Nitrite wurde mit 0,07 mg/kg KG/Tag nahe des etwas konservativeren bestehenden ADI von 0,06 mg/kg KG/Tag bestimmt. Anhand einer verfeinerten Expositionsbewertung schätzten die Experten, dass die Verbraucherexposition gegenüber Nitrat, das ausschließlich aus Lebensmittelzusatzstoffen stammt, <5 % der Gesamtexposition gegenüber Nitrat in Lebensmitteln ausmacht und die zulässige Höchstaufnahmemenge nicht überschreitet. Werden aber alle ernährungsbedingten Nitratquellen (Lebensmittelzusatzstoffe, natürliches Vorkommen in Lebensmitteln, Umweltschadstoffe) in Betracht gezogen, kann die Höchstaufnahmemenge für Personen aller Altersgruppen mit mittlerer bis hoher Exposition überschritten werden.

HINTERGRUND:
Natrium- und Kaliumsalze von Nitrit und Nitrat (E 249 bis 252) sind als Lebensmittelzusatzstoffe in der EU zugelassen und werden in Fleisch-, Fisch- und Käseprodukten eingesetzt, um das Wachstum von Bakterien zu verhindern und insbesondere gegen Botulismus zu schützen.

QUELLE:
► Pressemitteilung der EFSA vom 15.06.2017

Univ.-Prof. Dr. Walther Heeschen
Dipl.-Ing. Agr. Jan Peter Heeschen

Behr's Verlag