Freitag, 04. Dezember 2020

Passwort vergessen?
Mittwoch, 02 September 2015

HACCP-Frage der Woche 36/2015

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie

HACCP-Frage der Woche 36/2015

Welche Beschaffenheit muss Arbeitskleidung haben?
Arbeitskleidung dient insbesondere als Hygienebekleidung und soll die Lebensmittel vor einer möglichen Kontamination schützen.

Die EU-Hygieneverordnung macht keine detaillierten Vorgaben für Hygienebekleidung; sie muss geeignet und sauber sein. In Hygienebereichen soll Arbeitskleidung insbesondere einem angemessenen Schutz der Lebensmittel vor einer möglichen Kontamination mit Schmutz oder Mikroorganismen etc. dienen, welche an der Privatbekleidung haften können. Um mögliche Verschmutzungen leicht erkennen zu können sollte Hygienebekleidung möglichst hell und mindestens bei 60 °C waschbar sein. Einteilige Berufsbekleidung wie Kittel sollte in jedem Fall bis zu den Knien reichen. In der Lebensmittelindustrie wird häufig darauf geachtet, dass Hygienebekleidung über Druckknöpfe verfügt, da angenähte Knöpfe möglicherweise verloren gehen und eine physikalische Kontaminationsquelle darstellen. Für die Gastronomie oder Gemeinschaftsverpflegung ist diese Anforderung nicht als zwingende Vorgabe anzusehen. Im Bereich des Oberkörpers sollte die Berufsbekleidung nach Möglichkeit keine Taschen haben, da etwaige Gegenstände während der Arbeit unbemerkt herausfallen und so in die Lebensmittel gelangen könnten. Einige Hersteller bieten heute bereits Berufsbekleidung mit Taschen auf der Innenseite an.

Für Ihre tägliche Arbeit: Erkundigen Sie sich, ob es seitens Ihres Branchenverbandes ggf. einen Hygieneleitfaden mit entsprechenden Empfehlungen gibt. Die seit Mai 2004 geltende DIN 10524 für „Arbeitsbekleidung in Lebensmittelbetrieben“ beinhaltet Anforderungen an die Hygiene nach vorheriger Hygienerisikoeinstufung des Betriebes und den Tragekomfort.

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Werken:

 

HACCP leicht gemacht

Die Einführung und Umsetzung des HACCP-Systems inklusive Dokumentation und regelmäßiger Mitarbeiterschulung ist nach dem gültigen Hygienerecht auch für kleine und mittelständische Unternehmen Pflicht. Mit dem Praxisleitfaden "HACCP leicht gemacht" haben Sie alles zur Hand, was Sie zur kostengünstigen Einführung von HACCP in Ihrem Betrieb brauchen. Sie bekommen die optimale Unterstützung, um die gesetzlichen Anforderungen schnell und ohne großen Aufwand zu erfüllen – für einfach mehr Sicherheit bei der nächsten Kontrolle durch die Lebensmittelüberwachung.

 

Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht

Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht" unterliegt einem ständigen Umbruch, der Lebensmittelunternehmer und die amtliche Lebensmittelüberwachung vor neue Herausforderungen stellt. Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht“ liefert Ihnen alle relevanten Verordnungen und Vorschriften rund um das europäische und nationale Hygienerecht.

 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Hygiene Newsletter! Er erscheint 3x im Monat und versorgt Sie mit Informationen rund um die Branche.

Auch der Lebensmittelrecht Newsletter ist für Sie kostenlos! Er erscheint 1x im Monat.

Behr's Verlag