Montag, 10. Dezember 2018

Passwort vergessen?
Mittwoch, 08 August 2018

HACCP-Frage der Woche 32/2018

Hygiene & HACCP

HACCP-Frage der Woche 32/2018

Wie lässt sich ein Infektionsrisiko durch Verpackungsmaterial vermeiden?

Eine Kontamination der Lebensmittel mit unerwünschten Keimen kann durch
die entsprechenden mikrobiologischen Anforderungen an das Verpackungsmaterial vermieden oder zumindest reduziert werden.

Bei Abfüllung empfindlicher Produkte (z. B. Joghurt, Quark) sollten Kartonagen
nicht in unmittelbarer Nähe der Abfüllmaschine aufgeschlagen werden.

Besonders hohe Anforderungen sind bei der Abfüllung kommerziell steriler Produkte (z. B. UHT-Milch) einzuhalten. Dieses wird durch eine Behandlung des
Verpackungsmaterials mit geeigneten Desinfektionsmitteln erreicht. So wird eine
35%ige Lösung von Wasserstoffperoxid in der Lebensmittelindustrie in aseptischen Abfüllanlagen zur Sterilisation von PET-Flaschen und Kunststoffbecher eingesetzt. Bei mehrschichtigen Kartonverpackungen wird eine 2–3%ige Konzentration in Kombination mit einer UV-Behandlung verwendet.

Zahlreiche Lebensmittel (Getränke, Milch, Milchprodukte, Soßen, Suppen) werden zur besseren Haltbarkeit und Produktqualität in Kartons, Becher, Flaschen und Folien „aseptisch“ abgepackt. Dabei wird das Verpackungsmaterial mit Wasserstoffperoxid desinfiziert, bevor das jeweilige Lebensmittel eingefüllt wird. Bei dieser Technologie muss vermieden werden, dass Wasserstoffperoxidreste in das Produkt gelangen. Eine Sterilisation von Verschlusskappen kann durch gepulstes Licht erfolgen (z. B. Pulsed Light-Verfahren von Claranor).

QUELLE:
► Diese Frage und Antwort stammt aus der Broschüre F&A Prozesshygiene

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Werken:

HACCP leicht gemacht

Die Einführung und Umsetzung des HACCP-Systems inklusive Dokumentation und regelmäßiger Mitarbeiterschulung ist nach dem gültigen Hygienerecht auch für kleine und mittelständische Unternehmen Pflicht. Mit dem Praxisleitfaden "HACCP leicht gemacht" haben Sie alles zur Hand, was Sie zur kostengünstigen Einführung von HACCP in Ihrem Betrieb brauchen. Sie bekommen die optimale Unterstützung, um die gesetzlichen Anforderungen schnell und ohne großen Aufwand zu erfüllen – für einfach mehr Sicherheit bei der nächsten Kontrolle durch die Lebensmittelüberwachung.

 

Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht

Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht" unterliegt einem ständigen Umbruch, der Lebensmittelunternehmer und die amtliche Lebensmittelüberwachung vor neue Herausforderungen stellt. Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht“ liefert Ihnen alle relevanten Verordnungen und Vorschriften rund um das europäische und nationale Hygienerecht.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Hygiene Newsletter! Er erscheint 3x im Monat und versorgt Sie mit Informationen rund um die Branche.

Auch der Lebensmittelrecht Newsletter ist für Sie kostenlos! Er erscheint 1x im Monat.

Behr's Verlag