Samstag, 19. September 2020

Passwort vergessen?
Mittwoch, 01 Juli 2015

HACCP-Frage der Woche 27/2015

Hygiene & HACCP | Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie

HACCP-Frage der Woche 27/2015

Was ist der Unterschied zwischen HACCP, einem CCP und einem CP?

HACCP steht für ein System zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren. CCPs und CPs hingegen sind konkrete Stufen, auf denen die Kontrolle und Steuerung der Sicherheit oder Qualität eines Lebensmittels erforderlich ist.

Die Abkürzung HACCP beschreibt eine bestimmte Vorgehensweise (System), nach der mögliche Gefahren für die Lebensmittelsicherheit im Umgang mit Lebensmitteln systematisch identifiziert, bewertet und beherrscht werden können. Kontrollpunkte oder CPs (englisch control points) sind hingegen konkrete Arbeitsschritte in der Prozesskette, welche regelmäßig überprüft und gesteuert werden müssen, um die spezifischen Eigenschaften eines Lebensmittels sicher zu stellen. Im Qualitäts- und Hygienemanagement wird grundsätzlich zwischen CCPs, HCPs und QCPs unterschieden.

CCPs (kritische Kontroll-/Lenkungspunkte) sind unverzichtbare Kontrollpunkte bzw. Arbeitsschritte, an denen es möglich und von entscheidender Bedeutung ist, eine Gefahr für die Lebensmittelsicherheit zu verhüten, auszuschalten oder auf ein annehmbares Maß zu verringern. HCPs (Hygienekontrollpunkte) stellen dagegen wichtige Grundanforderungen an die Hygiene im Unternehmen dar, wie z. B. Reinigung und Desinfektion oder Personalhygiene, die in entsprechenden Arbeitsanweisungen formuliert werden können. Eine dritte Art Kontrollpunkte bilden die QCPs (Qualitätskontrollpunkte), deren Aufgabe es ist, die Einhaltung bestimmter Qualitätsparameter
zu steuern.

Für Ihre tägliche Arbeit: Insbesondere die Festlegung von QCPs ist im Gegensatz zu den CCPs im Rahmen des betrieblichen Eigenkontrollsystems nicht gesetzlich vorgeschrieben. Sie sollten diese bei der Gefahrenanalyse aber ebenfalls ermitteln, da Qualitätskontrollpunkte wesentlich dazu beitragen, alle wertgebenden Eigenschaften (Produktqualität) der hergestellten Lebensmittel/Speisen zu erhalten. Sie tragen damit insbesondere zur Zufriedenheit Ihrer Kunden bzw. Erfüllung der Kundenanforderungen bei.

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Werken:

 

HACCP leicht gemacht

Die Einführung und Umsetzung des HACCP-Systems inklusive Dokumentation und regelmäßiger Mitarbeiterschulung ist nach dem gültigen Hygienerecht auch für kleine und mittelständische Unternehmen Pflicht. Mit dem Praxisleitfaden "HACCP leicht gemacht" haben Sie alles zur Hand, was Sie zur kostengünstigen Einführung von HACCP in Ihrem Betrieb brauchen. Sie bekommen die optimale Unterstützung, um die gesetzlichen Anforderungen schnell und ohne großen Aufwand zu erfüllen – für einfach mehr Sicherheit bei der nächsten Kontrolle durch die Lebensmittelüberwachung.

 

Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht

Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht" unterliegt einem ständigen Umbruch, der Lebensmittelunternehmer und die amtliche Lebensmittelüberwachung vor neue Herausforderungen stellt. Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht“ liefert Ihnen alle relevanten Verordnungen und Vorschriften rund um das europäische und nationale Hygienerecht.

 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Hygiene Newsletter! Er erscheint 3x im Monat und versorgt Sie mit Informationen rund um die Branche.

Auch der Lebensmittelrecht Newsletter ist für Sie kostenlos! Er erscheint 1x im Monat.

 

Behr's Verlag