Samstag, 14. Dezember 2019

Passwort vergessen?
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 8 Monate her #823

  • Lehmkuhl
  • Lehmkuhls Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 272
Hallo Samaa,

habe Dir mal die entsprechenden Leitlinien etc. mit den jeweiligen Links angefügt.

www.einzelhandel.de/index.php/publikatio...rlebensmittelhygiene
HDE-Leitlinie
Seite 12 und Seite 13

www.bfr.bund.de/cm/350/hygieneregeln-in-...tronomie-deutsch.pdf
BfR-Hygieneregeln
Seite 1 und Seite 2

www.ifs-certification.com/index.php/de/i...s-standards/ifs-food
IFS Food Version 6
3.2.1 Personalhygiene
3.2.1.4 Anforderung zu Schmuck inklusiv Piercing

www.bll.de/de/suche?q=lebensmittelhygien...ction.x=0&action.y=0
BLL-Bezugsquellen

In den BLL-Bezugsquellen mit verschiedenen Branchen und entsprechenden DIN-Leitlinien findest Du bestimmt etwas Spezifisches für Deine Branche.

Viele Grüße
Sara Lehmkuhl
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 8 Monate her #824

  • Milou
  • Milous Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
Hallo Samaa,
hallo an die anderen :)

...ich bin dieses Jahr auch mit der Einführung des IFS (Food) Standards bei uns im Unternehmen beauftragt und dadurch auf dieses Forum gestoßen. Spannend fand ich dabei die Thematik, die hier gerade diskutiert wird.

Ich kann mich Samaa anschließen - mir fehlen die klaren Formulierungen bzgl. des Tragens von Piercings. Abnehmbarer Schmuck ist selbstverständlich auch bei uns verboten, jedoch hat das Tragen von (sichtbaren) Piercings / Tunnels usw. in den letzten Jahren verstärkt zugenommen.

Der IFS äußert sich auch nicht wirklich mit einem Verbot sondern formuliert unter 3.2.1.4 "Sichtbarer Schmuck (inkl. Piercing) und Uhren werden nicht getragen. Abweichende Regelungen basieren auf einer prozess- und produktorientierten Gefahrenanalyse und einer nachvollziehbaren Bewertung der damit zusammenhängenden Risiken. Dies ist wirksam umgesetzt."

Nun meine Frage...wie wahrscheinlich ist es, dass eine solche Gefahrenanalyse beim Audit durchgeht? Hat vllt. jemand bereits Erfahrung damit? Zwar könnte ich die sichtbaren Piercings abkleben lassen (so handhaben wir es derzeit) - weiß aber gleichermaßen, dass sich unter dem Pflaster wieder Schmutz sammeln kann, was wiederum ein Grund für den Auditor wäre, mir das Ganze als K.O. zu bewerten. Oder habe ich hier das Glück dass ich nicht in der Fleisch- sondern in der Backwarenbranche bin?

Über den ein oder anderen Praxis-Tipp würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße,
Milou
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 7 Monate her #837

  • dreamer
  • dreamers Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 92
Hallo Milou,

deine Frage verstehe ich jetzt nicht so ganz.
In welcher Branche bist du denn tätig? Für beinah jede Branche gibt es ja eine Leitlinie und an der soll man sich orientieren. Was steht denn zum Thema Schmuck in deiner Leitlinie drin? Hilft dir das nicht schon? Das könnte dann ja schon mal ein erster Ansatz für deine IfS-Gefahrenanalyse werden, oder wie siehst du das?

Gruß
dreamer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: adminedv, Lehmkuhl
Behr's Verlag