Freitag, 06. Dezember 2019

Passwort vergessen?
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 9 Monate her #815

  • Hygienesusi
  • Hygienesusis Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 6
Hallo zusammen,

Außer den Ohrtunneln gibt es vermehrt Piercings. Die sichtbaren Piercings verbieten wir. Wie handhabt ihr es mit Brust- und Bauchnabelpiercings? Sollte ein Mitarbeiter wegen eines Unfalls die Kochejacke schnell ausziehen müssen oder er muss vor dem Körper etwas Schweres heben, kann das Körperpiercing ja im blödesten Fall zu einer Verletzung führen. Wie sieht das die BG?

Danke im Voraus und Gruß
Hygienesusi
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 8 Monate her #817

  • dreamer
  • dreamers Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 92
Hallo Hygienesusi,

die BGN scheint dazu keine offizielle Meinung zu haben, wie es mit anderen BGs aussieht, weiß ich nicht.
Beim IFS ist die Rede von sichtbarem Schmuck inkl. Piercings, der nicht gestattet ist, aber unter der Kleidung steht da nichts.
In meinen Augen ist das auch nicht so entscheidend, da liegt das Risiko wohl eher beim Arbeitnehmer - woher weiß der Arbeitgeber denn auch von solchen Piercings?? Das würde mich doch eher wundern...

So, vielleicht hat ja noch jemand anders ne Meinung dazu??

dreamer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 8 Monate her #818

  • Lehmkuhl
  • Lehmkuhls Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 270
Hallo Hygienesusi,

grundsätzlich besagt die VO (EG) 852/2004: „Das Tragen von sichtbaren Schmuck (inkl. Piercings, Ohrschmuck und Handschmuck) und Nagellack, Nagelverzierungen und künstliche Fingernägel sind in Bereichen, in denen mit unverpackten Lebensmitteln umgegangen wird grundsätzlich untersagt.“

Die Zielsetzung ist eine nachteilige Beeinflussung der Lebensmittel zu vermeiden.
An Schmuck siedeln sich Mikroorganismen an.
Nagellack kann absplittern und man sieht zudem mögliche Verschmutzungen der Nägel nicht mehr.

Ansonsten muss man auch auf entsprechende Schutzkleidungen der Mitarbeiter achten, wie beispielsweise Bartbinden.

In punkto Arbeitssicherheit/Arbeitsschutz muss eine Gefährdung der Mitarbeiter ausgeschlossen werden.
Meiner Meinung nach kann man innerhalb einer Schulung auch gut auf solche Situationen eingehen und die Mitarbeiter generell bezüglich des Themas Verletzungsgefahr sensibilisieren.

Viele Grüße
Sara Lehmkuhl
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 8 Monate her #820

  • Samaa
  • Samaas Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
Guten Morgen Lehmkuhl

Ich habe nun die 852/2004 ein bisschen quer gelesen. Leider finde ich keine so genaue Angabe wie, die die Du in einem Beitrag formuliert hast.

Ich finde immer nur so wage Formulierungen wie...

Lebensmittel sind auf allen Stufen der Erzeugung, der Verarbeitung und des Vertriebs vor Kontaminationen zu schützen, die sie für den menschlichen Verzehr ungeeignet oder gesund- heitsschädlich machen bzw. derart kontaminieren, dass ein Verzehr in diesem Zustand nicht zu erwarten wäre.

oder

Personen, die in einem Bereich arbeiten, in dem mit Lebensmitteln umgegangen wird, müssen ein hohes Maß an persönlicher Sauberkeit halten; sie müssen geeignete und saubere Arbeits- kleidung und erforderlichenfalls Schutzkleidung tragen.

Könntest du mir bitte die Stelle nennen wo ich das so finde, wie in deinem Beitrag geschrieben.

Das würde mir nämlich sehr helfen, da ich das "Problem" Tragen Piercings und Schmuck vom Mitarbeitern bei der Arbeit, bei meinem Arbeitgeber begründen muss inkl der gesetzlichen Grundlagen.

Vielen lieben Dank im voraus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 8 Monate her #821

  • Lehmkuhl
  • Lehmkuhls Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 270
Guten Morgen Samaa!

Herzlich Willkommen hier im HACCP-Forum und vielen Dank für Deine interessante Nachfrage.

Generell stellt die VO (EG) Nr. 852/2004 wichtige Regelungen bezüglich der Lebensmittelhygiene für alle Betriebe dar.
In der VO (EG) Nr. 852/2004 gibt es den Anhang II Allgemeine Hygienevorschriften für alle Lebensmittelunternehmer.
Im Kapitel VIII Persönliche Hygiene steht beispielsweise auch, dass Personen, die in einem Bereich arbeiten, in dem mit Lebensmitteln umgegangen wird, ein hohes Maß an persönlicher Sauberkeit halten müssen und geeignete und saubere Arbeitskleidung und erforderlichenfalls Schutzkleidung tragen müssen.

Die jeweiligen Mitgliedstaaten müssen dann einzelstaatliche Vorschriften zu dieser VO ableiten und erlassen.

Diese Umsetzungskriterien sind in branchenspezifischen Leitlinien der betroffenen Wirtschaftskreisen meist in Abstimmung mit den Lebensmittelüberwachungsbehörden enthalten und bilden eine gute Orientierung. Zudem bieten die DIN Leitlinien weitere Anhaltspunkte bezüglich der Lebensmittelhygiene und einer entsprechenden Umsetzung.

Ziel der Leitlinien ist es, die bewusst allgemein gehaltenen Vorgaben der VO den Besonderheiten der einzelnen Staaten und auch der jeweiligen Branchen anzupassen.

Schau mal beim BfR, BLL, aid oder DIN nach!

Gruß
Sara Lehmkuhl
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Personalhygiene und Arbeitssicherheit: Piercings 4 Jahre 8 Monate her #822

  • Samaa
  • Samaas Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
Liebe Sara Lehmkuhl

Danke für die Antwort. Aber genau das ist ja das, was ich geschrieben habe.

In der 852/2004 steht der Passus so konkret wie du ihn wieder gegeben hast, leider nicht drin. Auch in den Leitlinien ( zumindest mit denen ich arbeite) und auch in den betroffenen DIN z.b 10514 steht so konkret nichts davon drin.

Zur Erinnerung... Es ging um dieses Zitat:

Das Tragen von sichtbaren Schmuck (inkl. Piercings, Ohrschmuck und Handschmuck) und Nagellack, Nagelverzierungen und künstliche Fingernägel sind in Bereichen, in denen mit unverpackten Lebensmitteln umgegangen wird grundsätzlich untersagt.“

Zitat Ende

Vielmehr ist es so, dass Alles viel wager formuliert ist und somit lässt die 852/2004 leider viele Interpretationsmöglichkeiten zu. Aus diesem Grund nimmt man ja unter Umständen Leitlinien und/oder DIN dazu. Nur leider haben Leitlinien und DIN keine Rechtsgrundlage und müssen sich somit der 852/2004 ggf unterordnen.

Sollte ich allerdings einen so präzisien Passus - wie von Dir im Zitat genannt - übersehen haben, würde ich mich über eine Info... was...wo ...wie... steht, freuen.

Liebe Grüsse

Samaa
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von Samaa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: adminedv, Lehmkuhl
Behr's Verlag