Donnerstag, 14. November 2019

Passwort vergessen?
Montag, 06 Mai 2019

Fischdiagnostik für Lebensmittelallergietests

Gesundheit

Fischdiagnostik für Lebensmittelallergietests

Wissenschaftler der James Cook University in Australien haben festgestellt, dass Material, das häufig für Fischallergietests verwendet wird, unzuverlässig ist – was möglicherweise Leben gefährdet. Ein Team unter der Leitung des PhD-Kandidaten Thimo Ruethers vom Australian Institute for Tropical Health and Medicine (AITHM) der JCU bewertete 26 handelsübliche Fischpräparate, die für den Hautsticheltest, die häufigste Methode zur Diagnose von Fischallergien in Australien, verwendet werden.

Es zeigte sich, dass die Menge der laut Analyseergebnis vorhandenen Allergene sehr unterschiedlich war. In einigen Fisch-Zubereitungen konnten sogar nur geringe Spuren von Fischallergenen nachgewiesen werden. Daraus lässt sich ableiten, dass bei vielen durch Hautsticheltests getestete Personen möglicherweise trotz eines negativen Ergebnisses allergisch auf Fisch-Protein sein könnten.

QUELLE:
► Veröffentlichung der James Cook University Australia vom 12.04.2019

Elisa Halilovic, Behr's Verlag

Interessantes im Behrs Shop

Behr's Verlag