Freitag, 06. Dezember 2019

Passwort vergessen?
Dienstag, 15 September 2015

Aromastoff gibt Anlass zu Sicherheitsbedenken

Mikrobiologie | QM & QS | Recht & Normen | Technologie | Gesundheit

Aromastoff gibt Anlass zu Sicherheitsbedenken
© I-vista / www.pixelio.de

Der Aromastoff p-Mentha-1,8-dien-7-al („Perilla-Aldehyd“) hat sich in einer neuen Studie an Tieren, die von EFSA-Sachverständigen ausgewertet wurde, als genotoxisch, d. h., schädlich für die DNA, erwiesen. Das Verfahren der EFSA für die Sicherheitsbewertung von Lebensmittelaromen sieht vor, dass sich, sobald ein Stoff als Genotoxin beschrieben wird, die Schlussfolgerungen der EFSA ausschließlich auf diesen Aspekt beziehen, ohne die Verbraucherexposition zu berücksichtigen. Der Aromastoff vermittelt einen intensiven Zitrusduft bzw. einen holzig-würzigen Zitrusgeschmack.


HINTERGRUND:
Perilla-Aldehyd kommt natürlicherweise in den Schalen von Zitrusfrüchten vor ‒ es wird in begrenzten Mengen hergestellt und einigen Backwaren, Puddings, Fleischerzeugnissen und alkoholischen wie alkoholfreien Getränken beigefügt.

► Pressemitteilung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) vom 23.07.2015

Bild: www.pixelio.de

Behr's Verlag