Passwort vergessen?
  • Fischdiagnostik für Lebensmittelallergietests

    Fischdiagnostik für Lebensmittelallergietests

    Wissenschaftler der James Cook University in Australien haben festgestellt, dass Material, das häufig für Fischallergietests verwendet wird, unzuverlässig ist – was möglicherweise Leben gefährdet. Ein Team unter der Leitung des PhD-Kandidaten Thimo Ruethers vom Australian Institute for Tropical Health and Medicine (AITHM) der JCU bewertete 26 handelsübliche Fischpräparate, die für den Hautsticheltest, die häufigste Methode zur Diagnose von Fischallergien in Australien, verwendet werden.

    QUELLE:
    ► Andechser Molkerei Scheitz, Mitteilung vom 19.01.2019

    Elisa Halilovic, Behr's Verlag

Neues zu Themen rund um HACCP

Salmonellenfälle beim Menschen: Bewertung der aktuellen Reduktionsziele der EU

Mikrobiologie

Seit mehreren Jahren ist ein Rückgang der Salmonellose-Fälle in der EU zu beobachten. EFSA-Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Festlegung strengerer Grenzwerte für Salmonellen bei Legehennen auf landwirtschaftlicher Ebene dazu beitragen könnte, Fälle dieser Herkunft noch weiter, nämlich um die Hälfte zu reduzieren.

QUELLE:
► Meldung der EFSA vom 18.02.2019

Elisa Halilovic

Salmonellenfälle beim Menschen: Bewertung der aktuellen Reduktionsziele der EU

Ausbreitung antimikrobieller Resistenz zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung

Mikrobiologie

Die Daten, die Anfang März vom Europäischen Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) und der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) veröffentlichten zeigen, dass antimikrobielle Mittel zur Behandlung von Krankheitenimmer weniger wirksam sind. Das betrifft unter anderem Krankheiten wie Campylobacteriose und Salmonellose, die zwischen Tieren und Menschen übertragen werden können.

QUELLE:
► Meldung der EFSA vom 01.03.2019

Dr. Jörg Häseler

Ausbreitung antimikrobieller Resistenz zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung
Behr's Verlag