Donnerstag, 06. August 2020

Passwort vergessen?
  • Bakteriophagen und Laserbestrahlung zur Dekontamination von Geflügelfleisch

    Bei Geflügelfleisch tauchen immer wieder Probleme für die Lebensmittelsicherheit auf, weil diese mit Pathogenen, insbesondere Campylobacter und Salmonella kontaminiert sind. Chlorbehandlungen im Schlachtprozess sind nur bedingt sinnvoll und sind in der EU nicht  zugelassen.

    Zur Erforschung dieser Thematik läuft am DIL (Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V.) in Quakenbrück aktuell ein Forschungsprojekt, bei dem der Einsatz von Bakteriophagen und Laserbestrahlung kombiniert werden. Um die bakterielle Belastung zu reduzieren werden verschiedene Verfahren mit unterschiedlicher Wirkungsweise, optische Technologien und biotechnologische Verfahren zur Dekontamination kombiniert. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom DIL setzen Bakteriophagen ein, um der Kontamination mit Pathogenen gezielt entgegen zu wirken.

    QUELLE:
    ►  Pressemitteilung DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V. vom 16.06.2020

    Dr. Greta Riel

Neues zu Themen rund um HACCP

Die Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben VO (EG) 1924/2006 wurde am 30.12.2006 im Europäischen Amtsblatt 17) veröffentlicht, am 18.01.2007 korrigiert 18) und ist am 19.01.2007 in Kraft getreten. Die Verordnung war ab dem 1. Juli 2007 anzuwenden. Zu diesem Zeitpunkt enthielt die Verordnung außer allgemeinen Regelungen zu den Grundsätzen und den Zulassungsverfahren nur wenig Konkretes.

Health-Claims-Verordnung  - Harmonisierung in Sicht?

Reis und Reisprodukte sind nach Untersuchungen der Überwachungsbehörden der Länder mit größeren Mengen an anorganischem Arsen belastet. Warum diese Lebensmittel davon betroffen sind, ist noch unklar. Anorganische Arsenverbindungen können Krebs auslösen. Besonders bei kleinen Kindern kann der Verzehr dieser Lebensmittel, je nach Ernährungsgewohnheiten, entscheidend zur Gesamtaufnahme von anorganischem Arsen beitragen.

Reis und Reisprodukte noch bedenkenlos genießen?
Behr's Verlag