Behr's Verlag
  • Erfrischungsgetränke – Unterschiede Vorverpackung und Außenverpackung

    Erfrischungsgetränke – Unterschiede Vorverpackung und Außenverpackung

    In der Europäischen Union gibt es keine einheitlichen Kategorien für Erfrischungsgetränke. Während Fruchtsaft und -nektar wie auch Mineral- und Quellwasser durch besondere EG-Richtlinien geregelt sind, bestehen für Erfrischungsgetränke solch spezielle Regelungen nicht. Nach der Definition von UNESDA, dem europäischen Dachverband der Erfrischungsgetränke-Industrie, ist ein Erfrischungsgetränk ein „nichtalkoholisches aromatisiertes Getränk auf Wasserbasis“. Es ist in der Regel „gesüßt, gesäuert und kohlensäurehaltig und kann Frucht, Fruchtsaft und Mineralsalze enthalten; sein Geschmack rührt auch von Aromen oder Frucht- und Pflanzenauszügen her“.

Neues zu Themen rund um HACCP